Politik

Wir erwarten von einer gewerbefreundlichen Politik auf lokaler Ebene:

  • Eine transparente, speditive und kunden- und dienstleistungsorientierte Verwaltung
  • Transparente und verhältnismässige Abgaben und Gebühren, das Hinterfragen von neuen Gebühren und den Abbau von unnötigen Gebühren.
  • Eine leistungsfähige Volksschule, die sich an der Realität und den Bedürfnissen der Wirtschaft orientiert und sich auf allen Stufen auch auf das duale Bildungssystem ausrichtet und Schüler und Eltern auch diesen Weg mit all seinen Möglichkeiten aufzeigt.
  • Einen guten Kontakt zwischen der Politik, der Behörden und der Wirtschaft und in diesem Zusammenhang die gute Vernetzung und Zusammenarbeit zu fördern
  • Einen fliessenden Berufs- und Individualverkehr, genügend Parkierungsmöglichkeiten für Kunden und Gewerbe sowie Güterumschlagsmöglichkeiten zu gewährleisten, zu schaffen und diese nicht abzubauen
  • Die Ausschöpfung des Submissions-Spielraumes auf kommunaler Ebene zu Gunsten der örtlichen KMU und bei der Freihandvergabe durch die Behörden/Verwaltungen sicherzustellen, dass diese wenn immer möglich an lokale Firmen vergeben werden, ausser es gibt zwingende und einleuchtende Gründe, dass dies nicht möglich ist.
  • Die Gemeindefinanzen im Lot zu halten, unnötige Ausgaben zu reduzieren und zu vermeiden, sich nicht zu verschulden und nach Möglichkeit die Steuern zu senken.

Kurz gesagt:

Dass der gute Kontakt zum Gewerbe gepflegt wird und auf Anliegen aus dem Gewerbe eingegangen wird.